Grußwort

Jan Philipp Albrecht2Minister Jan Phillipp Albrecht

Liebe Besucherinnen und Besucher,

vom 22. bis 25. August 2019 steht Wittbek zum zweiten Mal nach 2008 für vier Tage im Mittelpunkt der Europameisterschaft für Border Collies. Hütehundewettbewerbe haben besonders in Großbritannien eine lange Tradition. Seit der Gründung des „Organizing Committee of the Continental Sheepdog Championship“ (CCSC) erfreuen sich diese Wettbewerbe, insbesondere durch die jährlich stattfindenden Europameisterschaften, auch in anderen Teilen Europas einer zunehmenden Beliebtheit. In diesem Jahr nehmen mehr als 100 Starter aus 18 Ländern an der Meisterschaft teil, zu der zahlreiche Besucher erwartet werden.

Im Namen der Landesregierung heiße ich Sie, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die zahlreichen Gäste und Besucher aus dem In- und Ausland, in unserem schönen Schleswig-Holstein herzlich willkommen!

In vielen Landschaften wurden in früheren Zeiten die Hirtenhunde hauptsächlich zur Bewachung und zum Schutz einer Schafherde gebraucht. Hütehunde dagegen haben meist die Aufgabe, den vorausgehenden Schäfer zu unterstützen. So sind oft mehrere hundert Mutterschafe mit ihren Lämmern auf einer bestimmten Weidefläche zu halten oder umzutreiben oder in einem Pferch zu sammeln.

Diese Fähigkeiten können die Hunde während der Qualifikation und im großen Finale unter Beweis stellen, bei dem sie zwei Schafgruppen holen, diese durch einen Parcours treiben und anschließend noch fünf markierte Schafe aus der Herde abtrennen.

Bis der Europameister feststeht, können sich die Besucher und Gäste durch das instinktive Gefühl eines Border Collies für das Vieh, seine Schnelligkeit und die besondere Zusammenarbeit zwischen Handler und Hund beeindrucken lassen.

Den Ausrichtern, Sponsoren und Helfern vor und hinter den Kulissen danke ich für ihr Engagement, jährlich eine Europameisterschaft für Hütehunde durchzuführen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich faire Wettbewerbe mit guten Rahmenbedingungen und allen Besucherinnen und Besuchern ein Wochenende mit informativen Gesprächen, vielfältigen Eindrücken und neuen Kontakten.

Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein